Brauchen Sie Hilfe?
Wir melden uns gerne um Ihr Anliegen zu besprechen

 
   
 
NEIN DANKE SENDEN
  • E850
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E580
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E678
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E730
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
UK USA Austria Germany Switzerland Japan Belgium Canada France Italy
Sie haben Fragen? Unser Team Hilft Ihnen gerne:

 

Ecco Stove | Geschichte

Wie alles begann

Die Geschichte des Ecco Stoves® begann in Finnland, als mein Co-Geschäftsführer und ich finnische, geschliffene Specksteinöfen importieren, hergestellt von einer Firma namens Nunnaunni.

 

Das Konzept

Nunnauni und ihr Konkurrent Tulukivi teilten sich jeweils eine Seite des selben Berges, wo sie beide Öfen aus dem hochwertigen Speckstein herstellten, das sie von ihrer jeweiligen Seite des Berges abbauten. Wir selbst hatten diese Öfen in England für den englischen Markt importiert und waren beeindruckt von der Art wie diese Öfen Hitze produzieren. Das Prinzip war den Ofen sehr schnell aufzuheizen, damit sich das massive Mauerwerk der Einheit mit Wärme aufladen kann, um diese an dann über eine lange Zeitspanne wieder abzugeben.“


Konzeptdesign Ecco Stove® E850

     

 

Das Herstellungsverfahren

„Nach dem Beobachten des Herstellungsverfahrens: Der Kostennachteil, die pure Masse (sehr große Einheiten, die kaum in ein normales Heim passen, ohne einen bestimmten Bereich des Hauses umbauen zu müssen), das schiere Gewicht und der Zeitaufwand den es braucht um die Einheit erst einmal aufzubauen, zusammen mit den Kosten für den eventuellen Umbau, ließ uns darüber nachdenken ob es da nicht noch einen kostengünstigeren Weg gab, um so einen Ofen herzustellen. Einen Ofen der kleiner ist und damit komfortabel in fast jedes Haus passen würde, ohne es umbauen zu müssen, aber die gleichen Vorzüge beim Heizen hätte.

 

Dank der Produktion von Eldfast cermic chimney linings hatten wir einige Kontakte in der Keramikindustrie, die wir nach einem Material befragten, das um einiges dichter ist, mit höherer Wärmeaufnahme und bessere Reflektions- und Emissionseigenschaften als der typische Ton, Ziegel, Beton oder Speckstein, aus dem Öfen hergestellt wurden und immer noch werden.

 

Während des Herstellungsprozesses der Specksteinöfen mit langsamer Wärmeabgabe in Finnland, entstand ein Nebenprodukt: Specksteinstaub (man konnte einen Berg von dem Abfallprodukt an der Produktionsstätte sehen). Wir zogen in Betracht und überprüften ob es möglich wäre dieses in ein Modell zu formen, um ein Produkt daraus zu entwickeln, welches leisten könnte was wir wollten und hofften.


Die Antwort darauf kam sehr schnell: Nein, es würde nicht in der Lage sein der Intensität der Hitze und der kontinuierlichen Verbrennung zu widerstehen. Auch hatte es nicht die Eigenschaften der Wärmeabgabe zu bieten, die wir in unserem neuen Produkt haben wollten.“

 

Siliziumkarbid

Nach einer weiteren Woche Recherche erwogen wir Silizumkarbid. Es erschien uns als das ideale Material, um unsere kleineren, dichteren und durch größere Masse auch temperaturresistenteren Einheiten zu bauen.


Es war dringend notwendig, dass wir die Größe und das Gewicht des ursprünglichen Produktes verringerten, dabei aber die Eigenschaften der großen Wärmesspeicherung, hohen Verbrennungstemperaturen (mit einer hellen Flamme zu jeder Zeit, wenn gewünscht) und langsamen Wärmeabgabe nicht verloren, um es kompatibel für jedes Haus zu machen.

 

Nach der Ausführung einiger Versuche und Tests produzierten wir im Januar 2008 den Prototyp Ecco 850. Bevor wir ihn für die europäischen Prüfverfahren zu Gastec in Cheltenham, England schickten, wurde er in unserem eigenen Werk strengen Untersuchungen unterzogen. Um sicher zu sein, mit den anderen Öfen auf dem Markt, einschließlich der in Finnland produzierten Specksteinvariationen, mithalten zu können, unterzogen wir den Prototyp den Prüfungen zum Standard für Speicherfeuerstätten EN15250.

 

Eines unserer Ziele war, das Produkt als gewöhnliche Wohnraumheizung (wie einen konventionellen Holzverbrennungsofen) verwenden zu können, da derzeitige Grundöfen einschließlich derer mit Speckstein, nicht durchgehend auf voller Leistung brennen können, da sonst die interne Struktur der Einheit beschädigt werden könnte. Das bedeutete dass die Produkte auf dem derzeitigen Markt uninteressant wurden, sobald der Brennstoff einmal verbrannt war, obwohl sie natürlich einen hohen Wärmestandard haben.

Wir wollten ein Produkt herstellen, das auch nachdem die Wärmespeicherung erfolgt ist, den ganzen Tag hell brennen könnte, wie ein normaler Holzverbrennungsofen, aber selbst wenn das Feuer ausgeht die gespeicherte Wärme weiter über einen langen Zeitraum abgibt.

 

Also testeten wir ebenfalls den EN13240 Standart für Raumheizer für feste Brennstoffe.

Für Amerika und Kanada prüften wir folgende Sicherheitsstandards: exemption from EPA requirements; Colorado and Washington States efficiency testing for masonry heaters.

 

Wie bestanden beide Testarten mit, wie wir finden, großem Erfolg indem wir einen Wirkungsgrad von 85,3% (EU) erreichten und als einziger Grundofen weltweit sowohl für Wohnraumheizer als auch für Speicherfeuerstätten alle Standards erfüllen.“

 

Wie haben wir uns entschieden unsere Erfindung zu nennen?

Das Konzept und die Technologie Siliziumkarbid für Heizeinheiten zu verwenden, die mit festen oder flüssigen Brennstoffen betrieben werden, ist alleinig für Landy Vent UK Ltd. patentiert.

 

„Wir hatten viele Ideen aber der Entschluss stand schnell fest, der Ecco Stove® musste es sein. Wie sollten ein Produkt, das so effizient, so vollständig, so gleichmäßig, so gründlich brennt und dabei so viel weniger Brennstoff verbraucht als ein automatisch betriebenes Heizsystem, und selbst während eines Stromausfalls noch funktioniert, auch anders heißen?“

 

Haben wir erreicht was wir erreichen wollten?

„Der von uns produzierte Ecco Stove® aus Siliziumkarbid kann, zu unserem eigenen Erstaunen, die Wärme für eine lange Zeitspanne halten (Gibt 12,3 Stunden nach Verbrennung noch 25% der gespeicherten Wärme ab – Modell E678).

 

Das Produkt, das wir produziert haben, brennt so effizient, dass die Feinstaubemmissionen extrem niedrig sind. Das Vereinigte Königreich fordert maximal 6g pro Stunde, in Amerika sind es 8g. Unsere Tests ergaben 2,1g  pro Stunde. Erfolg auf ganzer Linie! Wir haben mehr erreicht als wir uns ausgemalt hatten.

 

2,5 m vom Ecco Stove® entfernt ist es normalerweise nicht mehr als 1 oder 2ºC wärmer als im nächsten oder übernächsten Raum (Abhängig von der Struktur des Hauses und bei offenen Türen).“

 

Der Beweis

„Zu unserer absoluten Überraschung, schaffte das Siliziumkarbid etwas total Unerwartetes. Wir mussten herausfinden wie die Hitze sich über die Luft des gesamten Hauses verteilen konnte. Also traten wir an Business Link in UK heran, welche die Universität Birmingham förderten um eine Studie über die Performance des Ecco Stoves® zu erstellten und herauszufinden, wie er die Hitze so gleichmäßig im Haus verteilen konnte.

 

Als ich die Professoren Raya Al-Dadah und Saad Mahmood das erste mal in ihrem Büro für Maschinenbau in der Universität Birmingham traf, wurde ich gefragt was genau wir mit unserem neuen Heizsystem quantifizieren wollen. Natürlich waren sie darüber informiert worden, wie das System konstruiert wurde und welche Materialien wir nutzten.

 

Um ihre Frage zu beantworten sagte ich einfach nur, sie sollen herausfinden wie es sein kann, dass 2,5m vom Ecco Stove® entfernt, es nicht wärmer als 1 oder 2º ist als nächsten oder übernächsten Raum. Die Antwort war: das sei natürlich unmöglich.

 

Letztendlich, nach langen Diskussionen mit der Universität, kamen sie um sich den Ecco Stove® anzuschauen und waren sehr überrascht als sie merkten, dass es genau das tat was wir sagten. Sie fragten uns sogar wo wir die Heizelemente in die Wand eingebaut hatten, um die Hitze zu unterstützen, da es physikalisch nicht möglich sei, dass es tat, dessen sie Zeugen geworden waren.“

 

Der Bericht ist auf unserer Webseite veröffentlicht und zeigt wie das Siliziumkarbid arbeitet um die Hitze zu produzieren, die das Haus so gleichmäßig aufwärmt. Normalerweise verliert jeder Raum ein Grad an Hitze umso weiter er vom Ecco Stove® weg ist.


„Man gelangte zu dem Schluss, dass Siliziumkarbid sehr flache und glatte Hitzewellen auf sehr niedriger Frequenz erzeugt, die anstatt Hitze an Oberflächen zu verlieren, sich um diese herumbewegt und sich durch die Luft bewegt anstatt Energie an Objekten zu verlieren


Stahl oder Metall produziert Hitzewellen auf sehr viel höherer Frequenz, die Oberflächen in der Nähe schell aufwärmen, die Engergie verliert sich aber auch genauso schnell und wird nicht so weit strahlen.

 

Finales Design des Ecco Stoves® E850

 

 

Beheizen des Hauses noch 12 Stunden nach Verbrennung

„Wir fingen im Januar 2010 an, das erste Modell, den E850, auf den Markt zu bringen. Bald darauf folgten drei weitere Modelle, um auch kleinere Häuser mit niedrigeren Heizanfordungen angemessen versorgen zu können. Unser neuestes Model, der E730, hat ein eher zeitgenössisches, kontinentales Design (Oval und hoch, mit einer größeren Glasfront, um einen besseren Bick auf das Feuer zu haben).

 

Da die Komponenten aus Siliziumkarbid gegossen werden, können wir viele Luft- und Gaskanäle hinzufügen, um die Gase innerhalb des Luftweges wiederzuverbrennen (da das Produkt gegossen wird ist es sehr einfach es bestimmten Anforderung anzupassen).“

 

Die Primärluft wird durch den Aschenkasten zugeführt.

Sekundär- und Tertiärluft wird über die Front und Rückwand zugeführt.

 

Die Luftzufuhreinstellungen des Ecco Stoves® werden festgelegt, um ein möglichst ausgeglichenes Ergebnis zu erhalten. Alles was der Anwender tun muss, ist, dem Ecco Stove® so einzuheizen, dass er Temperaturen von 150-200° auf der Oberfläche erreicht, indem man das Aschefach öffnet (ein gewöhnlicher Metallofen würde beim einheizen eine Oberflächentemperatur von 500 - 600° erreichen).

 

Schließen Sie einfach das Aschefach und überlassen Sie den Ecco Stove® sich selbst – er wird die nächsten 12 Stunden ihr gesamtes Haus in Wärme hüllen.

 

 

David Ashmore

Managing Director Landy Vent UK Ltd.

Entwickler des Ecco Stoves®