Brauchen Sie Hilfe?
Wir melden uns gerne um Ihr Anliegen zu besprechen

 
   
 
NEIN DANKE SENDEN
  • E850
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E580
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E678
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
  • E730
    Hüllt Ihr Heim in Wärme
UK USA Austria Germany Switzerland Japan Belgium Canada France Italy

Die Wärmeverteilung und weshalb der Ecco Stove® dem Markt weit voraus ist.

Die Wärmeverteilung und weshalb der Ecco Stove® dem Markt weit voraus ist.

Die große Stärke des Ecco Stoves® ist das Verteilen der Hitze von einer einzigen Quelle durch das ganze Haus ohne dass Leitungen, Klempnerarbeiten oder Ventilatoren benutzt werden, allein durch die Hitzewellen auf niedriger Frequenz, die der Körper aus Siliziumkarbid generiert. Wir wissen das ist gewagt, doch das gesamte Ecco Stove® Team und eine lange Liste von glücklichen Ecco Stove®-Eigentümern stehen mit Stolz hinter dieser Behauptung!

Wie beheizt der Ecco Stove® so eine große Fläche?

Zum Einen liegt das an der Speicherfähigkeit der thermalen Masse des Ecco Stoves®. Als Speicherofen hält er die Wärme aufgrund seiner massiven Konstruktion aus dem Mineral Siliziumkarbid für eine sehr viel längere Zeitspanne als ein konventioneller Stahl- oder Gusseisenofen (als Beispiel der E678 mit bis zu 12 Stunden)

Zum Anderen ist es auch in der Art begründet wie der Ecco Stove® die Wärme nutzt und abgibt. Konventionelle Kaminöfen haben normalerweise eine Temperatur auf der Oberfläche von 450°-550°C und innerhalb der Brennkammer von 550°-650°C bei optimaler Verbrennung, was dazu führt, dass die Hitze sehr schnell und stark abgestoßen wird. Aufgrunddessen werden die Hitzewellen auf sehr hoher Frequenz übertragen, prallen an Gegenständen und Wänden ab und werden zurück in den Raum reflektiert. Das macht den traditionellen Kaminofen sehr effektiv (oft zu effektiv) darin einzelne Räume zu beheizen, sobald man jedoch mehr als einen Raum versorgen möchte sehr nutzlos.

Bei optimaler Nutzung entsteht in der Feuerkammer des Ecco Stoves eine Temperatur zwischen 900° und 1100°C während es auf der Oberfläche nur 150° bis 200° sind. Dadurch gibt der Grundkörper des Ecco Stoves® aus Siliziumkarbid im Vergleich zu Stahl oder Gusseisenöfen die Wärme auf viel niedrigerer Frequenz ab.  Diese Wärme wird anstatt an Hindernissen abzuprallen, um diese herum fließen und es ihr möglich machen durch die offenen Türen durch das gesamte Haus zu ziehen, von Raum zu Raum.

Grafisch dargestellt in diesem Video.

Kachel- und Specksteinöfen erreichen meist eine Oberflächentemperatur von 80 bis 100°C was zwar dafür sorgt, dass sie ca. einen bis drei Räume erwärmen können, aber nicht genug Wärme und Konvektion erzeugen um mehr als das zu erreichen.

 

Was andere Öfen nicht können.

Wie die Grafik oben zeigt, zieht die Wärme mit einer hohen Dynamik durch das ganze Haus von. Der natürliche Unterdruck, erzeugt durch den Schornstein, zieht die kalte Raumluft langsam in den Ecco Stove®, wo sie dank seiner Wärmespeicherungsfähigkeiten die Luft aufwärmt und dann wieder abgibt.

 

Gleichmäßig Heizen

Das bedeutet auch, dass bei täglicher Nutzung die Luft im gesamten Haus erwärmt und der Temperaturunterschied zwischen Boden und Decke durch die balancierte Wärme immer weiter reduziert wird. Pro zusätzlichen Raum vom Ecco Stove® entfernt entsteht normalerweise lediglich ein Temperaturabfall von 0.5-1°C. Folglich erreichen Sie bei 21-24°C im Aufstellraum fünf Räume vom Ecco Stove® entfernt eine Temperatur von 17-20°C.